ExpertBlog

Diese neue Plattform ist unser zusätzliches Service für Partner und Kunden.

Unsere Geschäftspartner haben hier die Möglichkeit ihre neuesten Produkte zu  präsentieren und unsere Kunden können sich jederzeit über die Neuheiten am Markt informieren.

Jansen

NEU: Jansen Edelwachs
Wachsen weiterentwickelt


Wachsen ist eine uralte Methode, dem Holz ein feines natürliches Aussehen zu verleihen und es vor Schmutz zu schützen. Mit dem neuen Jansen Edelwachs lassen sich selbst große Holzflächen leicht und sicher veredeln. Und da das getrocknete Wachs wasserfest ist, können die gewachsten Oberflächen feucht gereinigt werden.

Jansen Edelwachs betont die natürliche Maserung des Holzes und verleiht dem Material einen samtig-schönen Naturglanz. Die natürliche Atmungsaktivität des Naturmaterials bleibt erhalten, da das Edelwachs offenporig eingestellt ist. Das gewachste Holz fühlt sich weich und griffig an.

„Das Produkt wurde für den Maler entwickelt. Dank seiner leichten Verarbeitung können auch größere Holzflächen wie Holzdecken, Holzbalken oder sichtbare Dachstühle mit dem Edelwachs verschönert und gepflegt werden“, sagt Frank Jakobs, Produktmanager bei Jansen.

Sollte die Oberfläche mit der Zeit abgestumpft sein, kann das Holz durch erneutes Wachsen ganz einfach wieder aufgefrischt werden. Jansen Edelwachs lässt sich außerdem mit anderen Jansen Produkten überstreichen. „Die alte Regel ‚Einmal gewachst, immer gewachst‘ gilt nicht mehr“, so Frank Jakobs. So behalten Anwender und Kunde ein hohes Maß an Gestaltungsflexibilität.

Für ein Holzwachs ist Jansen Edelwachs äußerst robust. Nach Trocknung ist es wasserfest und kann somit mit handelsüblichen, nicht aggressiven Reinigern gesäubert werden. Zudem ist es blockfest. Das Produkt entspricht der DIN EN 71 Teil Sicherheit von Spielzeug. Es ist in den Farben Lichtweiß, Kalkweiß, Naturholz sowie Farblos erhältlich und über Jansen Mix abtönbar.

Über Jansen
Der Name Jansen steht für Spitzenprodukte im Maler-Profi-Segment und gilt in vielen Bereichen als Vordenker innovativer Technologien und Denkweisen. Zuhören, Beobachten und Ausprobieren ist unser Handwerkszeug, um Probleme zu verstehen und neue Ideen zu entwickeln.

Weitere Informationen unter www.jansen.de

Weber

weberpas topdry AquaBalance:
Immer schön sauber bleiben – ohne biozide Filmkonservierung
Das AquaBalance-Konzept für Fassaden gegen Algen- und Pilzbefall


AquaBalance ist die zukunftsweisende Putztechnologie, die die Anforderungen – einer wirtschaftlichen Lösung, die lange schön bleibt als auch umweltschonend ist – optimal erfüllt!

Eine unangenehme Situation für jeden Fachbetrieb: Die Fassade wurde nach bestem Wissen und Gewissen ausgeführt, doch bereits wenig später sprießen grünliche Algen auf der zuvor attraktiven Oberfläche. In unseren Breitengraden treten solche Fälle immer häufiger auf. Denn veränderte Klima- und Umweltbedingungen schaffen optimale Voraussetzungen für Algen und Pilze.


Natürlich gegen Algen und Pilze

Ihr Kunde wünscht sich von Ihnen vor allem eins: Eine wirtschaftliche Fassadenlösung, die lange schön bleibt. Darüber hinaus wird zunehmend Wert auf die Verwendung von Materialien gelegt. AquaBalance ist die Putztechnologie, die diese Anforderungen optimal erfüllt.


Ihre Vorteile mit AquaBalance

  • Effektiver und langfristiger Schutz vor Algen und Pilzen
  • Umweltfreundlich durch intelligente Rezeptur ohne biozide Filmkonservierung
  • Wirtschaftlich durch deutlich längere Renovierungsintervalle
  • Freie Gestaltung: alle Farben, alle Strukturen.
  • Große Auswahl: zugelassen für webertherm WDV-Systeme und weberdur Unterputze

Aktiver Klimaschutz schont die Umwelt
Baumit open®air KlimaschutzFassade besteht aus 99 % Luft. Das bedeutet, dass die Dämmplatte extrem leicht ist und die verwendete Rohstoffmenge im Verhältnis zum Endprodukt nur ca. 1 % des Volumens beträgt. Somit schont sie wertvolle Ressourcen, denn entscheidend für den Ressourenverbrauch ist auch das Gewicht bzw. die Menge des verwendeten Rohstoffs. Betrachtet man z.B. das Gewicht des eingesetzten Dämmstoffs so wiegt 1 m3 Holzdämmplatte ca. 9 x soviel, 1 m3 Mineralwolle 7 x soviel wie 1 m3 Baumit FassadenPlatte open®air.

Niedrigster Primärenergieverbrauch

Die Baumit FassadenPlatte open®air, das dämmende Kernstück der Baumit open®air KlimaschutzFassade, besticht vor allem in Hinblick auf die hervorragenden Dämmeigenschaften mit dem geringsten Primärenergiebedarf in der Herstellung: vom Rohstoff bis zur Produktion – mit Abwärmenutzung und Verwendung von 100 % Ökostrom. Ökologisch hergestellt bewirkt sie damit eine erhebliche CO2- Ersparnis.

Heizenergie und CO2 sparen

Die größte Energie und CO2 Ersparnis erreicht man, wenn man richtig dämmt. Denn je weniger wir heizen müssen, desto weniger CO2- Emmissionen verursachen wir. Die günstigste Energie ist noch immer die, die wir nicht benötigen. Daher lautet das Gebot der Stunde: Aktiver Umweltschutz durch sinnvolle, gut geplante und ausgeführte Wärmedämmung.

Weitere Infos unter YouTube Aqua Balance

Baumit

Was wärmt im Winter und kühlt im Sommer?
Baumit open®air KlimaschutzFassade

Wenn Sie Ihr Haus neu bauen oder sanieren, spielt Energiebewusstsein eine wesentliche Rolle: Denn schon heute bestimmen Sie durch richtige Wärmedämmung Ihre zukünftigen Heizkosten. Mit Baumit open®air schützen Sie nicht nur Ihr Budget, sondern auch die Umwelt für Jahrzehnte.

Wärmedämmung zahlt sich nicht nur im Winter aus: Während in der kalten Jahreszeit die Wände warm gehalten werden, wirkt die perfekte Dämmung im Sommer wie eine natürliche Klimaanlage. Die Außenwände sind gut gedämmt, heizen sich nicht so sehr auf, die Räume bleiben angenehm kühl. Ohne zusätzliche Hilfsmittel, ohne teuren Energieverbrauch.

Aktiver Klimaschutz schont die Umwelt

Baumit open®air KlimaschutzFassade besteht aus 99 % Luft. Das bedeutet, dass die Dämmplatte extrem leicht ist und die verwendete Rohstoffmenge im Verhältnis zum Endprodukt nur ca. 1 % des Volumens beträgt. Somit schont sie wertvolle Ressourcen, denn entscheidend für den Ressourenverbrauch ist auch das Gewicht bzw. die Menge des verwendeten Rohstoffs. Betrachtet man z.B. das Gewicht des eingesetzten Dämmstoffs so wiegt 1 m3 Holzdämmplatte ca. 9 x soviel, 1 m3 Mineralwolle 7 x soviel wie 1 m3 Baumit FassadenPlatte open®air.

Niedrigster Primärenergieverbrauch

Die Baumit FassadenPlatte open®air, das dämmende Kernstück der Baumit open®air KlimaschutzFassade, besticht vor allem in Hinblick auf die hervorragenden Dämmeigenschaften mit dem geringsten Primärenergiebedarf in der Herstellung: vom Rohstoff bis zur Produktion – mit Abwärmenutzung und Verwendung von 100 % Ökostrom. Ökologisch hergestellt bewirkt sie damit eine erhebliche CO2- Ersparnis.

Heizenergie und CO2 sparen 

Die größte Energie und CO2 Ersparnis erreicht man, wenn man richtig dämmt. Denn je weniger wir heizen müssen, desto weniger CO2- Emmissionen verursachen wir. Die günstigste Energie ist noch immer die, die wir nicht benötigen. Daher lautet das Gebot der Stunde: Aktiver Umweltschutz durch sinnvolle, gut geplante und ausgeführte Wärmedämmung.

Weitere Infos unter baumit.at

Baumit

Viva – Der Forschungspark von Baumit – präsentiert Endergebnisse zum „Gesunden Wohnen“

Viva, der Forschungspark von Baumit ist mit zwölf Forschungshäusern im niederösterreichischen Wopfing das größte Forschungsprojekt für vergleichende Baustoffe in Europa. Hier werden erstmals in der Praxis eingesetzte Materialkombinationen unter Berücksichtigung des Nutzerverhaltens umfassend wissenschaftlich getestet. Die Messungen, Analysen und Evaluierungen werden von externen, unabhängigen Forschungseinrichtungen in enger Zusammenarbeit mit Baumit durchgeführt.

Die erste spannende Forschungsphase haben wir in den drei Erkenntnissen – Dämmen first, Masse ist klasse und Innere Werte – zusammengefasst“, so Robert Schmid, Geschäftsführer Baumit Beteiligungen.

Dämmen first: Warm im Winter, kühl im Sommer für mehr Gesundheit

Gute Wärmedämmung ist die Basis, der erste Schritt zu gesundem Wohnen. Denn Wärmedämmung leistet nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur Energieeffizienz des Gebäudes, sondern sorgt im Winter für wohlig warme und im Sommer für angenehm kühle Wände. Der Wohnraum wird so zum Wohlfühlraum ohne Zuglufterscheinungen.

Masse ist klasse: Nachhaltiger Energiespeicher für gesundes Wohnen

Massive Wände können, von außen durch gute Wärmedämmung geschützt, im Winter Wärme speichern und im Sommer die Kühle im Haus halten. Je mehr Masse, desto besser wirkt dieser Speicher und desto stabiler, angenehmer und gesünder ist das Innenraumklima.

Innere Werte: Feuchtigkeitsspeicher für gesundes Raumklima

Ein gutes mineralisches Putzsystem kann bereits in den ersten Zentimetern auftretende Feuchtigkeitsspitzen abpuffern, indem es überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und später wieder abgibt. Eine dadurch gewährleistete gleichbleibende Luftfeuchtigkeit sorgt somit für ein gesundes Raumklima.

Baumit „Healthy Living“

Wir wollen, dass alle Menschen gesund, energieeffizient und schön wohnen“, bringt Robert Schmid die Baumit Vision auf den Punkt.Healthy Living“ ist die konsequente Weiterentwicklung von Baumit in Richtung gesund Bauen, Wohnen und Leben. Healthy Living“ hat bereits massiv Einfluss auf das Baumit Produktsortiment genommen. Alle Produkte werden 2018 den drei Themenbereichen „Dämmen first“, „Masse ist klasse“ und „Innere Werte“ zugeordnet.

Ohne Gesundheit ist alles nichts, Gesundheit ist das höchste Gut. Und wie man weiß, verbringen wir in unseren Breiten ca. 90% der Zeit in Innenräumen. Hier kann Baumit einen wesentlichen Beitrag für mehr Gesundheit und Wohlbefinden leisten. Der VIVA Forschungspark und das gesamte F&E-Team tragen dazu bei, dass wir heute guten Gewissens behaupten können, Baumit Baustoffe sind gesund, Baumit schafft gesunde Lebensräume, Baumit bietet einen echten Mehrwert“, so Robert Schmid.

Weitere Infos unter www.baumit.com/viva-forschungspark